Veganes Dinkel-Hafer-Brot aus dem kleinen Zaubermeister

von Ines Wuttke

Veganes Dinkel-Hafer-Brot aus dem kleinen Zaubermeister (Lily)

0 from 0 votes
Portionen

16

Portionen
Zubereitungszeit

20

minutes
Backzeit

50

minutes
Gehzeit

1

Stunden

Zutaten

  • 150 g Wasser

  • 150 g Hafermilch

  • 1 TL Agavendicksaft

  • 20 g Hefe

  • 100 g Dinkelmehl Type 1050

  • 100 g Haferflocken, kernig

  • 4 EL Leinsamen

  • 275 g Weizenmehl Type 550

  • 30 g Pflanzenmargarine

  • 2 TL Salz

  • außerdem
  • Haferflocken, kernig

Anweisungen

  • Wasser, Hafermilch, Agavendicksaft und Hefe in in den Mixtopf geben und 2 Minuten / 37°C / Stufe 2 erhitzen.
  • Die restlichen Zutaten für den Teig dazugeben und 3 Minuten / Knetstufe zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  • Den Teig in die große Nixe umfüllen und abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.
  • Die Teigunterlage mit dem Streufix bemehlen. den Teig darauf geben und zu einem Brotlaib falten.
  • Den kleinen Zaubermeister mehlen und den Boden mit den kernigen Haferflocken ausstreuen. Den Teigling in den Zaubermeister legen und mit etwas Mehl bestäuben. Mit einem scharfen Messer einritzen.
  • Deckel auflegen und in den kalten Ofen stellen. Auf der untersten Schiene bei 230°C Ober- und Unterhitze 50-55 Minuten backen.
  • Nach dem Backen sofort aus dem Zaubermeister holen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Notizen

Du hast dieses Rezept nachgekocht?

Dann markiere mich mit @ines.kocht auf Instagram.

Schon lange stand auf meiner Liste, ein Brot mit veganer Pflanzenmilch zu backen. Nun habe ich es getan und bin total begeistert. Das Brot kam perfekt aus dem kleinen Zaubermeister, oder auch Lily genannt, raus und ich war sofort verliebt.

Gebacken habe ich das Brot in unserem kleinen Zaubermeister, auch besser als Lily bekannt. Das Brot backen ist in dieser Form so einfach, dass es wirklich jeder kann. Brote mit bis zu 500g Mehl plus den weiteren Zutaten können in dieser Form gebacken werden, sowohl aus knetbaren als auch aus flüssigen Teigen. Mit dem Deckel entsteht ein geschlossener Raum, in dem während dem Backvorgang ein Steinbackofenklima entsteht. Du erhältst ein rundum knuspriges Brot mit einer locker-saftigen Krume.

Der Teig geht in der großen Nixe. Eine Glasschüssel mit einem Kunststoffdeckel. Glas nimmt weder Geschmack noch Geruch an und ich liebe es meinen Teigen von außen beim Gehen zuzuschauen. Dieser schließt nicht luftdicht. Somit kann Dein Hefeteig perfekt in der Schüssel aufgehen. Die große Nixe hat einen praktischen Ausgießer und einen stabilen Griff aus Glas.

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse ein Kommentar